Mythos: Zu viel Eiweiß ist ungesund

  1. Startseite
  2. Mythos: Zu viel Eiweiß ist ungesund

Mythos - Zu viel Eiweiß ist ungesund

Zu viel Eiweiß ist ungesund. Eines der alten Geschichten bzw. alten Weisheiten, die in den Köpfen der Menschen bleiben. Sowas verbreitet sich, gerade beim Sport und beim Training im Fitnessstudio. Mit Abstand eines der häufigsten Fragen, die mir andere  im Bereich Gesundheit und Ernährung stellen, ist diese Frage bezüglich des Eiweißes.

Sportler haben einen erhöhten Bedarf an Protein und nehmen manchmal sogar bis zu 3g pro KG zu sich. Bei einem 100kg schweren Mann kann dies bis zu 300g Protein pro Tag sein. Für den Muskelaufbau wird ein Proteinbedarf von 1,8-2,5g Eiweiß empfohlen. In Diäten geht man manchmal sogar noch höher. Wir brauchen in einer Diät das Protein, um möglichst viel Muskelerhalt zu haben und hauptsächlich unseren Körperfettanteil zu reduzieren. Abgesehen davon sättigen Proteine sehr gut und eignen sich sehr gut, um eine Diät gut durchzuhalten. Viele Makronährstoffe, worunter Proteine Fette (auch Omega 3) und Kohlenhydrate zählen, und Mikronährstoffe (=Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) werden in der Niere verarbeitet. Da die Niere viel arbeiten muss, hat man sich angeschaut, ob die Niere in Mitleidenschaft gezogen wird, wenn viel Protein konsumiert wird.

Ist an dem Mythos Eiweiß ist ungesund was dran?

EiweißNein, dieser Mythos ist wirklich ein Mythos und so wie er weitererzählt wird, ist er falsch. Es kann ausreichend Protein konsumiert werden, um optimale Voraussetzung für Muskelaufbau und Diät zu schaffen. Jeglicher Eiweißkonsum greift gesunde Nieren nicht an. Gesunde Nieren sind durch jeglichen Eiweißkonsum nicht angegriffen. Selbst bei ungesunden Nieren bzw. wenn nur eine Niere vorhanden ist, ist der Konsum von einer stetig gleich bleibenden Eiweißmenge nicht problematisch. Bei einem sehr hohen Konsum von Eiweiß empfiehlt sich eine höhere Menge an Wasser bzw. Flüssigkeit zu konsumieren, da Nieren für ihre Arbeit Flüssigkeit brauchen.

Worauf sollte man denn achten?

Achten sollte man darauf, wenn man keine gesunden Nieren hat, dass man nicht stetig mit der Eiweißmenge stark variiert. Ein schneller Wechsel z.B. von 1g auf 3g und wieder auf 1g ist nicht optimal für die Niere. Hier wäre ein langsamer Anstieg des Eiweißes deutlich besser.

Solltest Du Schwierigkeiten haben Deinen Eiweißbedarf mit eiweißreichen Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Milchprodukten zu decken, empfiehlt sich das Nahrungsergänzungsmittel Eiweißpulver. Eiweißpulver werden auch gerne als Mahlzeitenersatz in Diäten genutzt. So können flexibel als Eiweißshakes genutzt werden oder zu Gerichten hinzugefügt werden, um aus einem unscheinbaren “ungesunden” Gericht ein eiweißreiches gesundes Gericht zu machen

Quelle: https://examine.com/nutrition/can-eating-too-much-protein-be-bad-for-you/

Menü