Omega 3 Mangel

Omega 3 Mangel: In der heutigen Zeit haben wir eine Vielzahl an Lebensmitteln zur Verfügung, trotzdem herrscht ein starker Omega 3 Mangel. Omega 3 gehört zu den ungesättigten Fettsäuren. Zu diesen Fettsäuren zählen auch Omega 6 und 9. Der Name entsteht durch die Doppelbindung am dritten Kohlenstoffatom. Omega 3 ist essentiell. Das bedeutet, dass der Körper dieses nicht selbst bilden und wir es durch die Nahrung aufnehmen müssten.

Omega 3 ist sicherlich jedem ein Begriff. Diese Fettsäure wird in den Medien stark gepriesen. Egal ob im Fernsehen, im Radio oder auch im Internet. Während Fette im Allgemeinen einen eher schlechten Ruf haben, haben die ungesättigten Fettsäuren einen äußerst guten Ruf.

Doch warum haben wir trotzdem einen Omega 3 Mangel?

Dies hat mit der Verfügbarkeit und der Aufnahmefähigkeit unserer Lebensmittel zu tun.

Omega 3 Mangel durch falsche Lebensmittel

Wir haben einen Mangel durch falsche Omega 3 haltige Lebensmittel? Ja genau. Die meisten Lebensmittel sind pflanzlich. Hierzu zählen Walnüsse, Walnussöl, Leinsamenöl oder auch Leinsamen. Auch die sogenannten SuperFoods haben ihren Weg in unsere Läden gefunden. In anderen Kontinenten, wie Amerika, sind sie schon deutlich länger vertreten. Die Rede ist von den ChiaSamen.

All diese Lebensmittel haben einen gemeinsam. Sie enthalten Omega 3. Also eigentlich gut, da wir ja eine relativ große Auswahl haben.

Doch das Problem liegt woanders. Die Form des Omega 3s, ALA. ALA ist einer der drei Formen dieser Fettsäure. Die anderen zwei Formen lauten EPA und DHA. ALA wird leider nur zu einem sehr geringen Prozentsatz in EPA und DHA umgewandelt. Allerdings benötigen wir genau diese zwei Formen des Omega 3s. Um den nötigen Bedarf an 1,8g EPA und 1,2g DHA zu erreichen, müssten wir Unmengen dieser pflanzlichen Lebensmittel zu uns nehmen. Das Problem, welches hieraus resultiert, ist die sehr hohe Menge an Fett.

Fett gehört zu unseren 3 Makronährstoffen. Proteine und Kohlenhydrate gehören auch dazu. Während Proteine und Kohlenhydrate ca. 4,1 Kalorien pro Gramm enthalten, enthalten Fette 9,3 Kalorien pro Gramm. Diese hohe Menge an Fett würde also zu einer großen Kalorienaufnahme führen. Menschen, die schwer zunehmen können oder körperlich aktiv sind, ist eine hohe Fettaufnahme sicherlich förderlich. Allerdings würde diese hohe Fettaufnahme bei den meisten Menschen zu einer starken Gewichtszunahme führen. So entsteht Übergewicht. Übergewicht kann wiederum zu Folgekrankheiten führen. Dieses Risiko ist keine Beseitigung des Omega 3 Mangels wert.

Omega 3 Mangel durch wenige nutzbare Lebensmittel

Wie wir oben erkannt haben, sind die meisten pflanzlichen Omega 3 Quellen nicht geeignet, um den Bedarf zu decken. Tierische Lebensmittel eignen sich hier deutlich besser. Ein besonderes Augenmerk sollten wir hier auf diverse fettige Fische legen. Fettiger Thunfisch und Lachs gehört sicherlich zu den beliebtesten Fischsorten. Fisch hat den Vorteil, dass sie bereits die zwei gewollten Omega 3 Formen EPA und DHA enthalten. Somit ist keine umständliche Umwandlung der Formen mehr nötig und wir müssen keine Unmengen an Fette zu uns nehmen. 250g Lachs am Tag würden vollkommen ausreichen den maximalen Bedarf an Omega 3 zu decken. Somit würde man den Omega 3 Mangel beseitigen.

Das Problem, welches hier entsteht, ist die geringe Abwechslung. Eine tägliche Abdeckung des Bedarfs würde verlangen, dass man jeden Tag Fisch konsumiert. Man kann natürlich bei den Fischsorten variieren, doch jeden Tag Fisch möchte nicht jeder essen. Selbst die ambitionierten Sportler machen dies nicht gern. Ein weiterer Nachteil ist, dass Fisch einen stolzen Preis hat. Um etwas für seine Gesundheit zu tun, würde man einen hohen Preis zahlen. Dies ist sicherlich auch eines der Gründe, weshalb der Omega 3 Mangel so stark vertreten ist.

NahrungsergänzungsmittelDie Lösung, um Deinen Omega 3 Mangel auf Dauer zu beseitigen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl pflanzliche als auch tierische Omega 3 Quellen Schwierigkeiten machen, den Omega 3 Mangel zu beseitigen. Pflanzliche Lebensmittel haben den großen Nachteil, dass sie die ungünstige Form ALA enthalten. Um hier den Bedarf abzudecken, muss eine viel zu große Menge dieser Lebensmittel konsumiert werden.

Bei den tierischen Lebensmitteln eignet sich der Fisch hervorragend, um den Omega 3 Mangel zu beseitigen. Fisch enthält direkt die zwei nötigen Formen EPA und DHA. Der Nachteil beim Fisch ist allerdings, dass er zu wenigen gebrauchbaren tierischen Lebensmitteln gehört. Diese Ernährung könnte auf Dauer gewöhnungsbedürftig und einseitig werden. Hier sollte man, wenn möglich, mit dem Fisch variieren. Der nächste Nachteil ist der hohe Preis vom Fisch. Dies wird auf Dauer aufs Portemonnaie gehen.

Die Lösung für diese Probleme sind Omega 3 Kapseln.

Diese Kapseln können all diese Probleme lösen. SIe bringen eine unglaubliche Zeitersparnis. Die Einnahme dieser Kapseln nimmt 1-2 Minuten Zeit in Anspruch, deutlich weniger als das Kochen und Verzehren des Fisches. Außerdem sind sie deutlich länger haltbar. Eine Haltbarkeit von 1-1,5 Jahren ist hier nicht unüblich. Außerdem sind Omega 3 Kapseln deutlich günstiger als die vergleichbare Menge an Fisch. Man kann auch die Hälfte der Woche zu Omega 3 Kapseln greifen und die restliche Woche fettigen Fisch konsumieren, um auch hier etwas Abwechslung zu schaffen.

Der Vorteil unserer Omega 3 Kapseln ist der unschlagbare Preis und die sehr gute Qualität. Unsere Kapseln kosten aufgrund ihrer individuell großen Verpackungseinheit nur 4 Cent pro Kapsel. Damit sind sie deutlich günstiger als die Konkurrenz. Trotzdem haben wir hier nicht an der Qualität gespart. Wir haben hochwertige Rohstoffe, die durch ein unabhängig externes Labor geprüft werden. Schwermetalle, Bakterien und Keime sind von gestern.

Du bist noch nicht von Omega 3 überzeugt?

Dann zeigen wir Dir mal die Vorteile, die Omega 3 haben kann. Die Stärke der Wirkungen variiert natürlich und nicht jede wird signifikant spürbar sein:

  • Förderung des fetalen Wachstums, insbesondere bei Augen und Gehirn des Ungeborenen
  • Erhöhte neurologische Entwicklung des Kindes (Einnahme während der Schwangerschaft)
  • Verringerung der Blutplättchenaggregation
  • Abnahme von Entzündungen
  • Verbesserte Endothelfunktion
  • Positive Veränderung der Blutfettwerte (Triglyceride, HDL, LDL)
  • Verbesserter Blutkreislauf
  • Verringerung des Blutdrucks
  • Verringerter Appetit
  • Erhöhter Durchmesser der Arteria Brachialis (Schlagader der Oberarms)
  • Reduktion des Körperfetts
  • Verringerung der Herzfrequenz
  • Verzögerter Muskelkater
  • Erhöhung der belastungsinduzierten Proteinsynthese
  • Verringerung von Depressionen
  • Verringerung der Alzheimer- und Schizophreniewahrscheinlichkeit
  • Langfristige Verbesserung bei ADHS

 Symtome eines Omega 3 Mangels

Natürlich müssen wir Dich hier auch darauf aufmerksam machen, was für Folgen ein Omega 3 Mangel haben kann:

  • Verschlechterung des Immunsystems
  • Muskelschwäche
  • Schlafstörungen
  • Schlechtere Wundheilung
  • Wachstumsstörungen
  • Bluthochdruck
  • Herzkreislauferkrankungen werden begünstigt
  • höheres Risiko für Rheuma
  • Durchblutungsstörungen

Omega 3 Mangel war gestern. Eine gute Gesundheit ist Dein heutiges Ziel.

 

Quellen:

 

Menü